Dienstag, 28. März 2017

Neue Wege: Chloé von Pattydoo


Ich bin nicht besonders mutig, du?

Etwas ganz Neues ausprobieren kostet mich daher immer einiges an Überwindung - auch an der Nähmaschine.

Und dann gibt es so Schnitte, von denen ich mir sicher einbilde: "Sehr hübsch! Aber auf keinen Fall was für dich!"

Chloe von Pattydoo war so ein Schnitt! Tulpenrock und Kellerfalten..... oh je!

Wie gut, dass Carina aus der Pattydoo-Gruppe beim großen sozialen Nähwerk immer viel unvoreingenommener an neue Schnitte herangeht.
Vor allem, weil sie ähnliche Proportionen hat wie ich und in der Regel die selbe Größenverteilung näht.

Als sich dann in einer anderen Nähgruppe für große Größen auf derselben Plattform andere kurvige Mädels ebenso selbstbewusst in ihrer neuen Chloe
präsentierten, hab ich's schließlich doch probiert.

Ich liebe zwar meine Ella-Kleider von Pattydoo, aber mir war schon lange mal nach einer ganz anderen Silhouette.

Und hier ist mein erstes Ergebnis:


Das Oberteil habe ich in Größe 44 genäht. Den kurzen Ärmel werde ich mir um 3 cm verlängern, der endet für meinen Geschmack nicht an der richtigen Stelle.

Beim Rockteil war ich - wie immer - recht unschlüssig. Die Fertigmaßtabelle sagte, 46 ist sehr knapp. Die Maßtabelle riet zu einer 48, doch die erschien mir
laut der Fertigmaßtabelle etwas sehr lässig. Also habe ich eine "großzügige" 46 ausgeschnitten, was wohl nicht nötig gewesen wäre.


Den Rock habe ich um 5 cm verlängert (Körperhöhe 168 cm). Hier möchte ich beim nächsten Mal auch noch 2 Zentimeter dazu geben, damit die Knie besser bedeckt sind.

Was mich am meisten stört, ist, dass die Taschen ziemlich "bollern". Das mag ich überhaupt nicht. Mal sehen, was bei der nächsten Version daraus wird.
Hier gingen die Diskussionen in "meiner" Nähgruppe weit auseinander.



Der Schnitt bzw. die Anleitung sieht vor, dass man eine Mehrweite im hinteren Rockteil durch ein eingenähtes Gummiband einhalten kann.

Mehrweite habe ich nun genug, da ich ja ein kleineres Oberteil an ein größeres Rockteil füge - aber ein Gummiband über dem Allerwertesten,
der noch dazu seine eigene Hausnummer hat????

Ne, das lieber nicht. Da habe ich lieber selbst zwei Abnäher "eingebastelt". Gefällt mir besser.





Liebe Carina, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür, dass du mir mit deinen Posts immer wieder Mut machst, neue Wege zu gehen!

Meine Leser dürfen - dank dir - auf jeden Fall an dieser Stelle mit weiteren Chloe-Kleidern rechnen ;-)

Schnittmuster: Chloe von Pattydoo
Größe: 44 (oben), 46+ (unten)
Änderungen: Rockteil + 5cm und um ca. eine halbe Größe vergrößert
verlinkt zu: Memademittwoch und Afterworksewing - beide immer einen Klick wert ;-)




Kommentare:

  1. ich finde es sehr schick, und kleidsam. Manchmal ist es schwierig auf Anhieb ein neues Schnittchen gut hinzubekommen, wegen Größenclinch, und sonstigem, aber mir gefällt es ganz gut...Die Taschen bollern nicht mehr ganz so arg, wenn man die Kanten mit Nahtvliesline bebügelt. Meistens klappt das.
    Ich bin gespannt auf weitere Kleider !
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stella, vielen lieben Dank für den Tipp mit der Nahtvlieseline. Das probiere ich gerne mal aus!

      Löschen
  2. ich finde dein kleid super! Man muß unbedingt neues ausprobieren, toll, daß du dich getraut hast!
    Ich habe schon 2 chloes und wurde auch vom dem netz dazu inspiriert.
    LG Olga

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht super aus und gefällt mir sehr gut. Vielen Dank dafür, auch einmal eine größere Oberweite anzugeben. Ich finde es so ätzend, oft zu lesen: Ich habe den Schnitt in Größe 36 genommen, aber das nächste Mal werde ich auf jeden Fall eine kleine Größe wählen.
    Den Schnitt habe ich auch in die enge Wahl genommen, bei mir käme eine Größe 44 in frage.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine positive Rückmeldung, liebe Lisa.
      Ja, ich finde auch, es gibt noch zu wenige "größere Größen", die bloggen.

      Löschen
  4. Ich find's toll. Manchmal muss man neues ausprobieren. Ich freue mich auf weitere tolle Kleider.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, jede Menge Stoff für weitere Exemplare ist bereits geordert ;-)

      Löschen
  5. Der Mut wurde belohnt, ich finde dich sehr hübsch in dem Kleid!
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine positive Rückmeldung. Ich freue mich sehr darüber.

      Löschen
  6. Sehr schön, dass Du Dich getraut hast. Das Kleid sieht einfach wunderhübsch an Dir aus! Gute Wahl mit den Abnähern im Rücken, sitzt prima. Da bin ich auf weitere Exemplare gespannt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Ich finde Dein Kleid in diesem Stoff wirklich sehr hübsch. Die kurzen Ärmel gefallen mir auf dem Foto sehr gut, aber ausschlaggebend ist, ob Du Dich damit wohlfühlst. Ich habe diesen Schnitt auch schon ausprobiert und kann Deine Erfahrungen damit weitestgehend teilen. Bei mir ist der Jersey ziemlich dünn, deswegen stehen die Taschen nicht ab. Die Idee mit dem Gummiband im Rücken fand ich auch abstrus, Deine Lösung, Abnäher zu machen, sieht doch gleich ganz anders aus. Die Länge ist wirklich ziemlich knapp bemessen, da gebe ich Dir recht. Ich würde bei einem erneuten Versuch den Rock ebenfalls deutlich länger machen. Trotzdem finde ich diese Art Kleid zur Abwechslung richtig schön, auch weil es so ein bisschen gegen den Trend ist.
    Dir steht Dein Kleid wirklich gut (Grössen sind nur Zahlen!).
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, ich habe auch bereits eine weitere Chloe aus Jersey zugeschnitten - diesmal aber ohne Taschen. Auf die Passform bin ich dann schon sehr gespannt.

      Löschen
  8. ich habe auch deine Größe und freue mich immer, wenn ich Anregungen für Schnitte bekomme, die auch in den etwas größeren Nummern gut aussehen und das Kleid steht dir definitiv sehr gut.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Bella, das freut mich doppelt und dreifach, wenn ich jemandem Inspiration sein kann. Schau wieder vorbei ;-)

      Löschen
  9. Da kann ich mich nur der Bella anschliessen, es kleidet Dich gut. Wenn Dich die Taschen stören, lass sie beim nächsten Mal weg oder nähe in der Naht eine Tasche .... Ich habe auf Deinem Blogg durchgeklickt, zu Deinem Thema Stoff zu viel Armkugel, Brustbereich ode so ähnlich..... Probiere mal einen Brustabnäher zu stecken. M.E. ist es ab Größe 44 immer besser. Ich habe mir von Pattyydoo das Liv Shirt genäht, aber mit Brustabnäher aus dem Armloch heraus...
    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es sehr hübsch an dir und dass die Taschen bollern, ist mir erst auf den zweiten Blick aufgefallen. Vielleicht reicht es schon, wenn du den Tascheneingriff beim nächsten Mal etwas kürzt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid steht dir super gut !!!
    Habe den Schnitt von meiner ,,schlanken,,
    Tochter erhalten,
    und werde das Kleid selbst in Größe 42 nähen :-)
    L.G. Silke

    AntwortenLöschen