Direkt zum Hauptbereich

Chloe trifft Komode Maßschnitt und wird Etuikleid


Heute darf ich euch ein besonderes Experiment vorstellen:


Schon seit einigen Wochen bin ich stolze Besitzerin eines extra auf meine Figur angefertigten Maßschnittes für einen Bleistiftrock von Komode Fashion.

Ich hatte es einfach tierisch satt, dass es so schwierig ist, einen figurnahen Schnitt auf meine ausgeprägten Kurven anzupassen, die von der Taille
bis zur Hüfte mindestens 2-3 Größen überqueren. Das mag für die erfahrene Hobbyschneiderin eine nur kleine Herausforderung sein, für mich als Anfängerin jedoch eine ärgerliche und frustrierende Hürde, die mir die Lust auf so manches Projekt raubte.


Daher nutzte ich das neue Angebot von *Komode Fashion*, übermittelte meine Maße und hielt wenig später den Grundschnitt für den Rock in meinen Händen.

Da ich aber aktuell gerade auch vom Chloe Fieber infiziert wurde, jedoch nicht so recht schlüssig wurde, ob der Tulpenrock mir gefällt, kam
ich letztes Wochenende spontan auf die Idee, den Komode Maßschnitt einfach mal als Etuikleid auszuprobieren.

Und hier ist das Ergebnis:


Einen Bleistiftrock oder ein Etuikleid konnte ich mir aufgrund meiner Birnenfigur noch nie kaufen. Es war nun etwas ganz Besonderes, zum ersten Mal in einem solchen Kleidungsstück zu stecken und schon beim Hineinschlüpfen zu merken: Hey, das passt!


Ein wenig der grundsätzlich hervorragenden Passform des Maßschnitt-Rocks fiel zwar meiner Experimentierfreude zum Opfer, da der Rock eigentlich leicht hüftig konzipiert ist, jetzt aber deutlich höher, High Waist, ans Oberteil der Chloe von Pattydoo stößt.

Trotzdem ist meine Freude groß, denn es zeigt doch, wie unabhängig und flexibel mich so ein Schnittmuster nach Maß macht:

Es kann ein Baustein sein, der je nach Lust und Laune selbst kombininiert und neu inszeniert werden kann.


Nun steht bereits der Maßschnitt für eine Hose von Komode bei mir auf dem Wunschzettel, denn wie ihr euch sicherlich denken könnt,
wäre auch hier dank großer Taille-Hüfte-Differenz, ausgeprägtem Po und Hohlkreuz die ganz hohe Kunst der Schnittanpassung gefragt.

Wenn es euch genauso geht, solltet ihr einfach mal bei Komode-Fashion vorbeischauen!Es lohnt sich absolut.



Schnittmuster: Oberteil: Chloe von Pattydoo; Rockteil: Maßschnitt von Komode Fashion.
verlinkt zu: Memademittwoch, Afterworksewing

Kommentare

  1. Ich freue mich mit dir! Du siehst in deinem eigenen "Baukastenkleid" super abgezogen aus. LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid steht Dir ausgesprochen gut :-) Der interessante Stoff macht das Kleid noch viel schöner.
    Viel Spaß beim Tragen.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Das sitzt richtig gut, schaut super aus. Hab grade mal bei Komode gestöbert, sehr interessant. Du hast es ja schon vorgemacht, mit einem gut sitzenden Basisschnitt kann man sehr viel machen, die Investition würde sich wohl wirklcih lohnen.

    Liebe Grüsse
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, und ich bin seeeehr gespannt auf den Hosenschnitt, bitte unbedingt berichten :D

      Löschen
    2. Ingrid, wenn ich bedenke, wie viel Geld ich schon für Schnitte ausgegeben habe, die nicht saßen, dann hat sich diese Investition tatsächlich gelohnt! Und ich wette, "da draußen" geht es vielen Frauen ganz genauso.

      Löschen
  4. Petra es sieht super toll aus ��

    AntwortenLöschen
  5. Sieht wirklich super aus. Das Angebot mit dem Basisschnitt ist ja toll. Ich krieg das zwar selbst hin, aber des ist echt mal ne Geschäftsidee.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, da hast du recht! Denn für alle, die mit ihren Maßen an irgendeiner Stelle deutlich an der Norm vorbei sind, kann Nähen genauso wie Klamottenkaufen zum Spießrutenlaufen werden.

      Löschen
  6. Schönes Kleid, ist dir sehr gut gelungen!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass das für dich so gut funktioniert; dein Kleid sieht einfach toll aus, auch ein sehr schöner Stoff.
    Ich drück die Daumen, dass ein Hosenmaßschnitt zu einem ebenso befriedigenden Ergebnis führt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Eine wunderbar gelungenen Kombination beider Schnitte. Und der Stoff ist der Hammer! Schaut großartig aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Wow, sieht super aus. Es geht doch nichts über gut passende Schnitte. Dein Experiment ist dir in Gänze geglückt.
    Ganz viel Freude damit. Und auf denvHosenschnitt bin ich auch gespannt.....
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Chris. Sei lieber auf den Hosenschnitt nicht allzu gespannt. Das kann noch dauern. Ich hab so riesigen Respekt davor. ;-)

      Löschen
  10. Oh cooles Kleid. Was für ein tolles Muster kommt mit den Sneaker lässig rüber. Gefällt mir und steht Dir ausgezeichnet. LG Lady Petite

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Mal mit Sneakers, mal mit Absatz - je nach Anlass, Lust und Laune.

      Löschen
  11. Sehr schön, das Kleid ist ja wirklich nearly perfect. Oder ohne nearly ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    ich habe leider das gleiche Figurproblem. Von der Taille bis zur stärksten Stelle auf der Hüfte liegen 2-3 Kleidergrößen Differenz. Einer der Gründe, weshalb ich seit Jahren vieles selbst nähe.

    Vor allem machst du mir Mut doch auch mehr figurbetontes zu tragen, da ich oben herum recht schlank bin und unten eben üppiger, runder.

    Mir gefällt das Kleid und auch der Stoff sehr gut. Verrätst du mir, wo du diesen Stoff gekauft hast?

    Viele Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, dein Kommentar freut mich daher so außerordentlich, weil wir quasi "im selben Boot" sitzen. Es ist immer schön, wenn man jemandem Mut machen kann. Probiers einfach mal aus.
      Der Stoff ist heißt Kreski und ist von krakowskiedzianiny,pl und ist sowohl als Sommersweat als auch als Jersey und ständig in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

      Löschen
  13. Das Kleid , nein du siehst toll aus.Das zeigt aber wirklich was eben Maßschneidertes ausmacht. Jede Frazu kann eigentlich alles tragen, wennn es auf Ihre Figur gearbeitet wird.
    Und der Stoff ist auch große Klasse.
    VG kaze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich sehr über dein Kompliment gefreut. Danke, Kaze.

      Löschen
  14. Tolles Kleid! Sowohl die Passform als auch der Stoff :)
    Komode muss ich mir auch mal anschauen, danke für den Hinweis.
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  15. hallo! ganz tolles kleid! ich habe mir auch schon 2 chloes genäht aber finde dass die kellerfalten zu sehr auftragen. wie hast du denn das neue rockteil mit dem oberteil verbunden? also musstest du die taillenlinie noch anpassen? würde mich über eine erklärung freuen. danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ja, die Taillenlinie habe ich noch anpassen müssen. Ich habe die Mehrweite im hinteren Oberteil durch zwei Abnäher herausgenommen, was zusätzlich meinem Hohlkreuz sehr entgegen kam.

      Löschen
  16. Ich hab zwar als Mann keine Ahnung vom Nähen, aber die Fotos sind trotzdem geil!

    AntwortenLöschen
  17. Danke für rund 1200 Seitenaufrufe!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Wege: Chloé von Pattydoo

Ich bin nicht besonders mutig, du?

Etwas ganz Neues ausprobieren kostet mich daher immer einiges an Überwindung - auch an der Nähmaschine.

Und dann gibt es so Schnitte, von denen ich mir sicher einbilde: "Sehr hübsch! Aber auf keinen Fall was für dich!"

Chloe von Pattydoo war so ein Schnitt! Tulpenrock und Kellerfalten..... oh je!

Wie gut, dass Carina aus der Pattydoo-Gruppe beim großen sozialen Nähwerk immer viel unvoreingenommener an neue Schnitte herangeht.
Vor allem, weil sie ähnliche Proportionen hat wie ich und in der Regel die selbe Größenverteilung näht.

Als sich dann in einer anderen Nähgruppe für große Größen auf derselben Plattform andere kurvige Mädels ebenso selbstbewusst in ihrer neuen Chloe
präsentierten, hab ich's schließlich doch probiert.

Ich liebe zwar meine Ella-Kleider von Pattydoo, aber mir war schon lange mal nach einer ganz anderen Silhouette.

Und hier ist mein erstes Ergebnis:


Das Oberteil habe ich in Größe 44 genäht. Den kurzen Ärmel werde …

Ella meets Komode Maßschnitt

Über meinen Maßschnitt-Rock von *Komode Fashion* habe ich euch in diesem Beitrag *hier* bereits berichtet.

Dieses Mal trifft der Rock nach Maß die Ella mit Herzausschnitt von Pattydoo:


Letzteren wollte ich schon sehr lange mal ausprobieren und hab dies - wie immer bei Pattydoo-Schnitten - in Größe 44 getan.

Das Ergebnis ist aufgrund der Ausschnittweite reichlich gewagt: Vorbeugen ist durchdacht einzusetzen ;-)

Nun gut, vielleicht beim nächsten Versuch eine Größe kleiner - zumal dieser Jeansjersey reichlich dehnbar ist und sich daher auch der Maßschnitt-Rock von Komode ganz anders verhält als beim ersten Vesuch aus Sweat.

Und ihr so?

Schnittmuster: Rockteil = Maßschnitt von Komode Fashion by Sabine Degen; Oberteil = Jerseykleid Ella mit Herzausschnitt von Pattydoo
Größen: Rockteil vergleichbar 46/48 - Oberteil Gr. 44
Verlinkt zu: Memademittwoch + AfterworksewingRums
Und hier geht's zu Komode Fashion, wo ihr euch eure Maßschnitte erstellen lassen könnt.