Direkt zum Hauptbereich

Out now: Shirt Jennifer Casual von TinaLisa Schnittdesign

- Achtung, enthält Werbung ;-) _


Stellt euch vor - ich habe Probe genäht. Und zwar das "neue" Shirt Jennifer Casual von TinaLisa Schnittdesign.

Jennifer Casual gibt es von Größe 34 bis Größe 48 - die "großen" Schwestern Jenny Casual und Jenny Comfy von Größe 48 bis Größe 60.

Die großen Schwestern sind schon länger auf dem Markt, erhielten aber mit der "Geburt" ihrer kleinen Schwester Jennifer neue Namen: Jenny Casual und Jenny Comfy.

Die Jenny bzw Jennifer Schnitte sind Baukastensysteme, zu denen ihr tolle Krägen- und Ärmelsets erhaltet und auch noch hinzukaufen könnt.

Zwar waren die Kragensets für mich als Anfängerin nicht ganz einfach zu nähen, aber dank der guten Anleitung machbar und eine schöne neue Herausforderung.

Was mir besonders gut an dem Schnitt gefällt: Er enthält ganz wertvolle, gut nachvollziehbare Profi-Tutorials über das Anpassen von Schnittmustern, hier zum Beispiel der Ärmelweite.
Das war zwar diesmal für mich kein Problem, weil der Schnitt Jennifer ohnehin mit einem engeren Ärmel und einem weiteren daherkommt.

Ich habe allerdings kräftige Oberarme und schon das eine oder andere Mal bei anderen Schnittmustern spüren müssen, dass da etwas Mehrweite nötig wäre.
TinaLisa Schnittdesign "denkt hier mit" - obwohl der Schnitt ohnehin sehr clever auf die Bedürfnisse größerer Größen angepasst ist.



Mit Jennifer Casual sind neu dazu gekommen: Ein Wasserfallkragen, ein Schalkragen und eine Kapuze. Es ist das 4. Kragenset auf dem Markt.

Zusammen mit den vielen Varianten für Saumlinien, die im Schnitt enthalten sind, lassen sich so wirklich viele tolle Nähwerke erstellen. Auch für Webware ist er geeignet.


Ich möchte euch heute eine Jennifer Casual in Größe 42 und Kapuzenkragen zeigen. Verwendet habe ich den weiten Ärmel aus dem Schnitt und die Vokuhila-Variante.


Auch der neue Plotter kam zum ersten Mal zum Einsatz. Wenn schon Probenähen, dann aber richtig ;-)

Und hier bei Makerist könnt ihr den Schnitt bis zum Sonntag günstiger kaufen. Schaut doch mal rein und lasst euch inspirieren.

Mir hat das Probenähen viel Spaß gemacht. Die vielen, vielen Profitipps vom TinaLisa-Team rund ums Nähen und Anpassen waren Gold wert. Wie schön, dass man ein Stück davon in jedem TinaLisa-Schnitt wieder findet.
Auf diese Weise wird man auch als Anfängerin bestens abgeholt.


Schnitt: Jennifer Casual von TinaLisa Schnittdesign by Martina Blasius + Kapuzenkragen + Vokuhila
Plot: Silhouette America
Größe: 42
verlinkt zu: Afterworksewing

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Wege: Chloé von Pattydoo

Ich bin nicht besonders mutig, du?

Etwas ganz Neues ausprobieren kostet mich daher immer einiges an Überwindung - auch an der Nähmaschine.

Und dann gibt es so Schnitte, von denen ich mir sicher einbilde: "Sehr hübsch! Aber auf keinen Fall was für dich!"

Chloe von Pattydoo war so ein Schnitt! Tulpenrock und Kellerfalten..... oh je!

Wie gut, dass Carina aus der Pattydoo-Gruppe beim großen sozialen Nähwerk immer viel unvoreingenommener an neue Schnitte herangeht.
Vor allem, weil sie ähnliche Proportionen hat wie ich und in der Regel die selbe Größenverteilung näht.

Als sich dann in einer anderen Nähgruppe für große Größen auf derselben Plattform andere kurvige Mädels ebenso selbstbewusst in ihrer neuen Chloe
präsentierten, hab ich's schließlich doch probiert.

Ich liebe zwar meine Ella-Kleider von Pattydoo, aber mir war schon lange mal nach einer ganz anderen Silhouette.

Und hier ist mein erstes Ergebnis:


Das Oberteil habe ich in Größe 44 genäht. Den kurzen Ärmel werde …

Chloe trifft Komode Maßschnitt und wird Etuikleid

Heute darf ich euch ein besonderes Experiment vorstellen:


Schon seit einigen Wochen bin ich stolze Besitzerin eines extra auf meine Figur angefertigten Maßschnittes für einen Bleistiftrock von Komode Fashion.

Ich hatte es einfach tierisch satt, dass es so schwierig ist, einen figurnahen Schnitt auf meine ausgeprägten Kurven anzupassen, die von der Taille
bis zur Hüfte mindestens 2-3 Größen überqueren. Das mag für die erfahrene Hobbyschneiderin eine nur kleine Herausforderung sein, für mich als Anfängerin jedoch eine ärgerliche und frustrierende Hürde, die mir die Lust auf so manches Projekt raubte.


Daher nutzte ich das neue Angebot von *Komode Fashion*, übermittelte meine Maße und hielt wenig später den Grundschnitt für den Rock in meinen Händen.

Da ich aber aktuell gerade auch vom Chloe Fieber infiziert wurde, jedoch nicht so recht schlüssig wurde, ob der Tulpenrock mir gefällt, kam
ich letztes Wochenende spontan auf die Idee, den Komode Maßschnitt einfach mal als Etuikleid auszupr…

Wenn man es immer wieder trägt, hat man alles richtig gemacht!

Schnittmuster: Ella von Pattydoo
Größe: 44
Änderungen: verlängert um 8 cm (Körperhöhe 168 cm)


Diese "Ella" von Pattydoo ist eine meiner wenigen langärmeligen, die ich jemals genäht habe.
Das liegt daran, weil ich in der kälteren Jahreszeit oft viel zu "verfroren" für Kleider bin.
Heute ging's gerade so mit den Temperaturen und daher kam die Ella mal wieder aus dem Schrank und zum http://rundumsweib.blogspot.de/.


Ansonsten verbringe ich aktuell meine Freizeit eher am Computer als an der Nähmaschine. Ich blogge nebenbei hier über das Thema "destruktive Beziehungen" und die emotionale Abhängigkeit von "toxischen Menschen". Vielleicht interessiert euch das Thema auch oder ihr könnt den Link an eine Betroffene weitergeben:

Beziehungs-Opfer von "Psychopathen" - Eine persönliche Auseinandersetzung


Bis gleich bei www.malimern.blogspot.de

Eure Quintilia